Steht auf! – Engagement muss nicht politisch sein, nur offen

Möglichkeiten sich auch ohne Parteizugehörigkeit einzubringen.

Logo - Die Offene Gesellschaft

Am 24.09.2017 wurde gewählt. Klar, wie immer gibt es gibt es Gewinner und Verlierer, doch dieses Mal ist das Ergebniss unfassbar und es wird Zeit aktiv zu werden. Es ist garnicht so schwer sich auch als „unpolitischer“ Mensch im Dialog einzubringen.

(mehr …)

Lyon,


Kreative Wahlberichterstattung – Teil 2 aus Frankreich

Eine BBC-Umfrage hat es nun bestätigt: Die Franzosen sind „obamaniaque“. 72 Prozent der Befragten hätten ihre Stimme dem alten/neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten gegeben. Damit liegt Frankreich in der Befragung auf Platz 1.

Neben den klassischen Fotos der beiden Herren Romney und Obama – mal mit und mal ohne Familie – fanden sich in der französischen Presse auch einige aussagekräftige Titelbilder. Auf Seite 1 von „Le nouvel observateur“ beispielsweise strahlt über dem ersten Teil der Überschrift „L’amerique qu’on aime […]“ (Das Amerika, das wir mögen) das Gesicht Obamas und unter dem zweiten Teil der Überschrift „[…] et celle qui nous fait peur“ (und das Amerika, vor dem wir uns fürchten) sind die Gesichter von Mitt Romney und Arnold Schwarzenegger zu sehen.

Nach der Wahl kann man sich hier in Frankreich nun wieder mit voller Genugtuung über den eigenen Präsidenten Hollande aufregen. Dieser sorgte erst gestern mit seinen  Englisch-Kenntnissen für Lacher: Mit der französischen Abschiedsfloskel „Amicalement“ im Hinterkopf (etwa: In aller Freundschaft, Herzlich) unterschrieb er die Glückwunschkarte an Barack Obama mit „Friendly, Francois Hollande„.